DIE NÄCHSTEN TERMINE

october

No Events

Meine Geschichte

Hey ihr Lieben alle, mein Name ist Nohad und ich liebe meinen Beruf! Ob auf der Opernbühne, im Konzert oder im Liederabend. Musik war schon immer das, was mich unglaublich glücklich macht und mich erfüllt, gerade wenn es im Leben auch mal nicht so ideal läuft. Hörend oder selbst musizierend. Das drückte sich schon in jungen Jahren am Klavier aus und später dann beim Singen.
Wann ich entschieden habe Sängerin zu werden? Das war mit 14 ;)
Eines Tages beschloss ich mir einen guten Chor zu suchen und mich herausfordern zu lassen. Aus einem wurden viele Chöre und je häufiger ich tolle Solisten erlebte, desto stärker wurde in mir dieser unbändige Drang Sängerin zu werden: vor einem Orchester stehen, solistisch performen, eins werden mit der Musik, den Musikern und dem Dirigenten. Zielstrebig (und das bin ich heute noch) habe ich mir den Weg gebahnt, mich durchgekämpft und seit einigen Jahren darf ich meinen Traum leben.
Was mir am Wichtigsten dabei ist?
Immer wenn man mich gefragt hat, was meine Ziele sind und wovon ich als Sängerin träume, dann antwortete ich: “Ich will alles singen, was mir meine Stimme möglich macht, ich will die Menschen berühren und ich will das mein Leben lang tun können.” Das hat sich bis heute nicht geändert.


Vita
parallax background
 

Meine Bühnenfotos


“ICH LIEBE DIE OPER
UND DIE BÜHNE”


Bühnenfotos
 

PRESSE

  • “Nohad Becker stattet die mit extremen Sprüngen gespickte Partie der Lilith mit Kundry-satten Tönen und scharfer Attacke aus.” Opernwelt
  • “Nohad Becker gibt eine entschlossene Lilith, die am Ende immer mehr weibliche Züge annimmt und mit einer schier unerschöpflichen Bandbreite an sängerischen Ausdrucksmitteln glänzt. Westfalen-Blatt
  • “Es ist ein großer Moment (...) der getragen wird von den beiden großartigen Sängerdarstellern Nohad Becker und Evgueniy Alexiev. Für Becker könnte diese Partie eine Paraderolle werden, steht ihr die facettenreiche Figur mit ihren Stärken und Schwächen doch sehr gut. (...) Wie sie sich dann aber im zweiten Teil der Figur und in die emotional kaum fassbaren Moment fallen lässt und gleichzeitig ihren wunderbar klingenden Mezzo technisch kontrolliert, vermag man mit Worten kaum zu beschreiben.” O-Ton
  • “Mit Nohad Becker in der Hauptrolle der Nonne offeriert das Bielefelder Musiktheater in dieser Spielzeit die dritte starke Sängerinnenpersönlichkeit (...), die die Herzen des Publikums berührt. Ihr mutiger Weg erfordert nicht nur eine fast ununterbrochene Bühnenpräsenz, sondern ist auch von sich wandelnden Erkenntnissen und Emotionen gekennzeichnet, die die Mezzosopranistin gesanglich und darstellerisch meisterhaft verkörpert.” Westfalen-Blatt
  • “Nohad Becker ist eine so liebenswerte Charlotte mit klarem, emotionsreichen Mezzosopran, dass auch die Zuschauer ins Schwärmen geraten.” Westfälischer Anzeiger
  • “Zerrissen zwischen Pflichterfüllung und Verlangen legt Nohad Becker ihre Rolle als Charlotte an und unterstreicht dies mit brillant geführtem Mezzosopran, der zu leuchtenden Höhen und satten Tiefen fähig ist, der die noble Zurückhaltung ebenso kennt, wie den wilden Schmerz einer Frau, die sich zu spät zu ihren wahren Gefühlen bekennt.” Westfalen-Blatt

KONTAKTFORMULAR


X